Dienstag, 13. November 2012

Ein perfektes Coursing in Tschechien!

Um unsere erfolgreiche Coursingsaison 2012 gebührend abzuschliessen, entschloß ich mich, nach Tschechien zu fahren. In Kozlov (Nähe Litomyšl, ca. 250 km von uns weg) wurde ein Nationales - das sogenannte "Fuchsjagd"-Coursing gezogen. Kurzentschlossen meldete ich Lucky und Gino an. Bereits nach der Anmeldung staunte ich. Zwei Tage vor dem Coursing bekam ich ein Mail in Englisch mit Anfahrtsplan etc. und was mich noch mehr in Erstaunen versetzte auch schon den Katalog (ebenfalls in englisch) für das Coursing samt Laufeinteilung für den 1. DG! Per Mail vorab! Und dann war da zu lesen, dass die ersten drei Rassen sich zwischen 7.00 - 7.30 Uhr einzufinden hatten für Tierarzt und Anmeldung, Start war dann um 7.30 Uhr! Alle anderen Rassen (also auch wir) mußten erst zwischen 9.00 - 9.30 Uhr kommen. Na das habe ich auch noch nie erlebt. Das nenne ich Dienst am Teilnehmer! Denn wenn man wie wir mit Whippets an den Start geht, kann man rechnen, erst am Ende zu laufen, Whippets kommen immer zuletzt dran. D.h. stundenlanges, unnötige Warten und sehr frühes Aufstehen! So fuhen Claudia und ich samt unseren Vierbeinern schon gut gestimmt am Freitag Nachmittag Richtung Tschechien.
Eine Hotel in Litomyšl war im Vorfeld gefunden, wir buchten uns in der Pension Kraus ein, perfekter hätten wir es nicht treffen können. Nahe an einem Park für die Gassigänge, modern und wunderschön eingerichtete Zimmer, perfekt deutschsprechender Chef, was will man mehr. Das Auto stand gut verwahrt auf einem abgeschlossenen Parkplatz beim Haus. Ausblick auf das Schloss war auch inbegriffen und das Frühstück konnte sich sehen lassen!



Lucky im Bett, unser Zimmer samt Terrasse:-)
Um 8.30 Uhr Früh starteten wir ausgeschlafen Richtung Coursinggelände. Dank meines neuen Navi fand ich aufgrund der Koordinaten punktgenau das Ausflugslokal, wo die Anmeldung und Tierarztkontrolle stattfand.

Das Hauptquartier der Coursingveranstaltung:-)

Die Anmeldung und Tierarztkontrolle war schnell erledigt, wir wurden sehr freundlich begrüßt und es lag auch eine Laufeinteilung zur Einsicht auf. Es hat sich nichts geändert, Lucky lief in einem Feld von acht Rüden, sein Laufpartner war im 1. DG Ice Lupin od Hnevina, Lucky startete unter Weiss mit Lauf 27 als erster Rüdenlauf. Auch bei den Hündinnen waren acht Hunde gemeldet, sie liefen vor den Rüden. Zu unserer großen Freude startete Gino auch in einem Feld von vier Rüden. In Tschechien nennt man die Klasse, in der Gino läuft, Sprinter. Er startete mit roter Decke in Lauf 31, sein Partner war Boxing Helena´s Jack´s Joy.
Der Parcour war sehr gut gesteckt, ein riesiges Feld, wo die Hunde ihr Können zeigen konnten.
In Tschechien wird elektrisch gezogen, d.h. das Geräusch der Hasenzugmaschine fällt weg, die Hunde sind vor dem Start wesentlich entspannter, da sie nichts hören. Es gab herrliche Wiesen und Wege zum Aufwärmen und Abgehen, selbst neben dem Feld war genug Platz, wo man entspannt auf seinen Start warten konnte. Am Start selbst wurde man mit Musik berieselt, auch einmal etwas anderes, das trug auch zu guter Stimmung bei!

Lucky wird vorbereitet, er wartet schon gespannt auf das Hasi!

Auf gehts....

Der erste DG gefiel mir gut, nur ich hatte keinen Vergleich, da ich sonst keine Läufe gesehen habe. Ich fand Lucky schon stärker als seinen Laufpartner, aber was sagt das schon? Noch dazu standen im Programm vier Richter - alle aus Tschechien. Meine dreijährige Coursingerfahrung hat mich gelehrt, dass man als Ausländer auf einem Coursing nicht immer gerecht bewertet wird - noch dazu wenn die Richter aus dem Land sind, wo das Coursing stattfindet. Aber wir sind ja nicht zum Gewinnen nach Tschechien gekommen - sondern um unseren Hunden einen schönen Saisonabschluss zu bieten:-) Deshalb war es Claudia und mir eigentlich egal wie sie bewertet werden. Hautpsache, sie haben Spass am Laufen und bleiben unverletzt!

Gino startete dann im 4. Lauf nach Lucky. Es war ein phantastischer Lauf, er flog förmlich über das Feld. Für mich war er klar der Favorit aus diesem Lauf!



Gino im Endspurt...

Glücklich und zufrieden schliefen unsere Hunde nach dem 1. DG schnell im Auto ein. Es war sehr windig und dadurch nicht besonders warm. Aber es regnete nicht und zeitweise ließ sich sogar die Sonne blicken. Warm eingepackt hatten es Lucky und Gino gemütlich. Wir gingen unterdessen ins Restaurant, um uns zu stärken.

Besonders beeindruckt hat mich übrigens der Hasenzieher. Er war alles in einer Person. Zuerst legte er mit dem Quad das Lockmittel aus, dann stellte er sich mit einer Fernbedienung an den Start. Damit setzte er das "Hasi" in Bewegung und rief auch noch "GO"! Also Ausleger, Starter und Hasenzieher in einer Person! Und immer mit einem Lächeln auf den Lippen! Der Mann hat mir wirklich gefallen, überhaupt war das ganze Team völlig entspannt, immer freundlich zu jedermann, ohne Hektik und Stress. Man hörte kein lautes Wort oder eine unfreundliche Bemerkung...

Als die Ergebnisse des 1. DG aufgelegt wurden, gingen wir ohne Hektik und Nervosität nachsehen, wann wir im 2. DG starten würden. Ich traute meinen Augen nicht - Lucky führte mit 2 Punkten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten! 177 Punkte - Gino hat ebensoviel Punkte erhalten! Ich konnte es nicht glauben!
Im 2. DG startete Lucky mit Chuligan od Hnevina, Gino wurde mit Whitecheads Elvis Alive eingeteilt.  Alle Whippetpunkte nach dem 1. DG sind am Foto zu sehen:


Lucky lief dann im 2. DG mit Chuligan od Hnevina, wieder unter Weiss. Mir wurde erklärt, dass in Tschechien nicht automatisch die Hunde mit den besseren Punkten im 2. DG die rote Decke bekommen, das wird so gemacht, damit sich die Richter nicht an den Farben orientieren können. Eine kluge Regelung!




Ich war mit Lucky´s Lauf sehr zufrieden, er zeigte seine Kondition, so wie im 1. DG, kürzte nicht so viel, gerade - meiner Meinung nach - im richtigen Maß. Gino hingegen hatte Pech, man merkt bei ihm noch seine Unerfahrenheit, brav verfolgte er das Hasi während sein Partner gleich bei der ersten Rolle eine intelligente Kürzung machte und sich damit deutlich vor Gino setzte. Erst am Hasen konnte Gino den Vorsprung wettmachen. Mir war klar, das reichte nicht. Auch Claudia sah sofort, dass dieser Lauf nicht so genial war. Egal, Gino´s Augen leuchteten, er hatte das Hasi am Ende ja doch erwischt.


Gino am Start mit Claudia


Wir machten dann noch einen schönen Spaziergang mit den Jungs und erfreuten uns an der schönen Umgebung.




Da das Team ohne Pause durchgezogen hatte, war der 2. DG um 14.30 Uhr beendet!!!!! Ich konnte es nicht glauben, es waren in der Coursingklasse 66 Hunde am Start, dann noch 6 Hunde mit Trainings- und Lizenzläufen! Auch das Sekretariat arbeitete wirklich mehr als flott! Bereits Um 14.50 Uhr wurde mit der Siegerehrung begonnen. Liebe voll war der Preistisch dekoriert. Es war brechend voll, erst jetzt sah man die vielen Teilnehmer!

Lebkuchen für alle und wunderschöne Rosetten für die ersten Drei.
Da natürlich die Siegerehrung auf tschechisch abgehalten wurde verstanden wir nicht viel. Ich war nur erstaunt, dass mit den Whippets begonnen wurde. Überall anders kommt diese Rasse als Letztes dran:-) Es wurden alle namentlich aufgerufen, zuerst waren die Hündinnen an der Reihe. Doch dann wurde es spannend. Ein Rüde nach dem anderen wurde verlesen, ich passte sehr genau auf, da ich ja nur auf die Hundenamen achten konnte. Und dann konnte ich es nicht glauben. Lucky wurde als Sieger aufgerufen! Applaus brandete auf und ich stolperte nach vorne! Lucky hat gewonnen und sich sein erstes CACT in Tschechien geholt. Ich war mehr als überrascht! Mit dem hatte ich nie gerechnet!

Gino wurde bei den Sprintern Zweiter, auch ein sehr schönes Ergebnis, mit dem Claudia und ich sehr zufrieden waren. Mittlerweile war es 15 Uhr und Claudia wollte schon fahren. Ich erklärte ihr, dass es unhöflich wäre, die Siegerehrung zu verlassen, es haben alle so herzlich bei uns geklatscht, da müssen auch wir bis zum letzten Teilnehmer klatschen. Es dauerte und dauerte, bei so vielen Hunden kein Wunder. Aber alle haben ihr Bestes gegeben und es ist nur Recht, allen dafür Respekt zu erweisen! Dann waren fast keine Preise mehr vorhanden...die Coursingklasse war fertig. Es ging anscheinend um den Tagesbesten. Eine Greyhündin wurde aufgerufen. Aha, das war die Siegerin - dachte ich. Doch dann wurde noch weiter gesprochen und auf einmal wechselte die Coursingleiterin Jana Jehlickova in die englische Sprache. Ganz habe ich es nicht verstanden, aber Lucky´s Name wurde wieder aufgerufen. Ich ging völlig überrascht nach vorne, was war jetzt los? Ich mußte ein sehr fragendes Gesicht gemacht haben, die Leute lachten alle und Jana sagte mir, es wäre das Fuchsjagd-Coursing gewesen und Lucky hätte sich den Tagessieg erlaufen! Er ist BEST IN FIELD geworden! Von 66 Hunden! Ich konnte es nicht glauben! Und der Tagessieger bekam den Fuchs! Was, einen Fuchs? Von hinten kam ein Teammitglied und trug vorsichtig eine große Schachtel. Ich war völlig konfus. Man hatte mir jetzt schon einen Sack Leckerli, einen tollen Kalender für 2013 mit Hunden des Klubs und noch vieles mehr überreicht. Was war da jetzt noch in der Schachtel. Ein Fuchs? Ich konnte es nicht glauben, aber was weiß man schon genaues? Man hielt mir die Schachtel hin und ich öffnete vorsichtig den Deckel - und dann sah ich den FUCHS! Es war ein Plüschfuchs für Lucky! Das Gejohle war groß, alle haben mit Spannung meine Reaktion verfolgt. Als ich den Plüschfuchs aus seiner Schachtel befreite wurde begeistert geklatscht. Ich habe noch nie soviel Herzlichkeit und Applaus erlebt wie bei diesem Coursing. Man sah nur lachende Gesichter, es freuten sich wirklich alle mit mir! Ich war sehr gerührt, mir standen die Tränen in den Augen - wenn ich an viele Coursings denke, wo - selbst nach einem Sieg - dann die Hunde schlecht gemacht werden von neidigen Konkurrenten und niemand dem Anderen den Sieg oder eine gute Platzierung gönnt! Da tut so ein Erlebnis wirklich gut und ist Balsam für die Seele!

Alle Platzierungen sind übrigens unter www.coursing.eu zu finden! Achtung! Es sind nicht alle Rassen eingegeben in dieser Ergebnisliste! Aber die Whippets sind vollzählig erfasst!

Glücklich stiegen wir um 15.30 Uhr ins Auto und machten uns auf den Heimweg. Wir wurden herzlich verabschiedet und für das nächste Jahr wieder eingeladen. Und ob wir wieder kommen! Für mich war es das perfekteste Coursing, was ich je erlebt habe Alles hat gepaßt - das Team, Freundlichkeit, Perfektion etc. Hier hätten viele noch lernen können, die glauben, sie sind die Coursingorganisationsmeister:-)

Um 18.30 Uhr waren wir wieder in Wien. Allein schon das war mehr als erfreulich. Normal kommt man - wenn man weiter weg ist - fix und fertig in der Nacht von einem Coursing nach Hause. Noch dazu war das Coursing lobenswerterweise an einem Samstag, da konnte man sich am Sonntag ausschlafen und erholen - denn anstrengend ist es nicht nur für die Hunde, auch wir Menschen sind immer sehr müde nach einem Coursingtag!

Dieses Coursing hat mir auch den Glauben an Gerechtigkeit bei Coursings - den ich schon sehr verloren habe - zurückgegeben. Es war der perfekte Abschluß einer tollen Saison von Lucky! Ich bin mehr als stolz auf meinen Herzensbuben. Jetzt gehts ab in die Winterpause - bis Jänner wird gefaulenzt und ab und an in Untersiebenbrunn auf der Rennbahn zum Konditionstraining gelaufen, so lange es das Wetter zuläßt. Lucky startet wieder am 12. Jänner 2013 in Galtür beim Silvretta Schneecoursing. Achtung - wer da dabei sein will sollte schnell melden, das Teilnehmerkontingent ist fast ausgeschöpft! Infos findet man HIER!

Hier noch ein Foto von Lucky mit seinen Preisen, ganz vorne ist sein Fuchs zu sehen:



Vielen Dank an Margot, von der ich von diesem tollen Coursing erfahren habe. Auch sie war mit Lilly in Tschechien am Start:



Schön war´s, der tschechische Kalender 2013 ist als Link auf meinem Blog zu finden und wir werden sicher nächstes Jahr uns öfters Richtung Tschechien aufmachen! Es stehen überhaupt einige Coursing-Highlights auf unserem Programm - mehr dazu, wenn es soweit ist:-)

Herzlichen Dank auch für die Bilder, die bereits am Sonntag veröffentlicht wurden. Auch das ist nicht selbstverständlich! Vor allem gab es Bilder von jedem Hund, egal welche Rasse! Tausend Dank an die vielen Fotografen dafür!!!!!!!!


Kommentare:

  1. es freut mich, dass du dich motivieren hast lassen, zu diesem coursing zu fahren und noch mehr freue ich mich, dass lucky so abgeräumt hat! den zweiten durchgang hab ich mir ja angesehen und ich gestehe - bei den whippets bleibt mir immer noch die spucke weg! ich möchte diese rasse nicht richten müssen, da geht wirklich die post ab …

    wir sind jedenfalls schon seit drei jahren immer wieder gerne in CZ bei coursings, weil wir sie immer als sehr sportlich empfunden haben. die organisation diesmal hat aber auch mich überrascht! laufeinteilung/zeitplan vorab hatte ich auch noch nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den tollen und interessanten Bericht über euer letztes Coursing. Herzlichste Glückwüsche zu Luckys erneutem Erfolg! Auch Gino möchte ich ganz herzlich gratulieren. LG,Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch sehr froh, dass wir gefahren sind. So haben wir die Saison mit einem positiven Erlebnis abgeschlossen und schauen noch motivierter in die Zukunft! Danke nochmals für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank liebe Bianca, ich freu mich sehr über Deine Gratulation und noch mehr freue ich mich, dass wir uns in Wels sehen:-)

    AntwortenLöschen
  5. ein wunderschöner, interessanter und emotionaler bericht!
    man hat den eindruck selbst dabei gewesen zu sein und freut sich richtig von herzen mit - GRATULIERE deinem lucky :) das ist wirklich eine spitzen leistung!!! GLG uli

    AntwortenLöschen
  6. Ein so schöner Saisonabschluss, wenn alles rundherum gepasst hat und noch (unerwartet) als Sieger hervorzugehen ist wirklich ein schönes Erlebnis. Herzliche
    Gratulation! Der ausführliche Bericht würde Geschmack auf eine Teilnahme machen - "würde" - denn Alisha ist mehr Kniekehlenhund.

    AntwortenLöschen
  7. Danke Elisabeth:-)))Nun, vielleicht wird die Kleine ja eine richtige Rennmaus:-)))) LG Inge

    AntwortenLöschen