Donnerstag, 8. Mai 2014

Kampf um den Hasen beim CACIL Coursing in Grafenegg

Etwas verspätet aber doch mein kleines Resumeeé zum CACIL Coursing am 4.5.2014  in Schloß Grafenegg - oder besser gesagt eine Reportage über gnadenlose Kämpfe um den Hasen:-)


Wie immer, wenn wir nach Grafenegg kommen, war strahlender Sonnenschein – ja wenn Engerl reisen, obwohl weit sind wir nicht gereist, gerade 45 Minuten, da freut sich das CoursingherzJ Es war aber nicht sehr warm, eher frisch aber für die Hunde natürlich optimal.

Schloß Grafenegg
Ein lauschiges Plätzchen in einer der herrlichen Wiesen des Schloßparks wurde schnell entdeckt und Claudia  baute mit mir das Zelt auf, schleppte eine Bank herbei und in kurzer Zeit hatten wir es richtig gemütlich.

Blick von unserem Zeltplatz zum Schloss
Claudia vor unserem Eigenheim

Da leider nur sechs Rüden am Start waren, hatten wir ein kleines Feld. Lucky lief im 1. DG mit Artus of Villa Whippet, auch ein alter Bekannter von uns, Hans und Ulrike Fuchs von der Zuchtstätte Fox Manor sind mit drei Rüden und einer Hündin aus Passau angereist und so war das CACIL Feld für die Rüden gerettet!  Bei den Hündinnen sah es besser aus, da eilten 12 zum Start.
Vorweg, der Parcours war nicht einfach! Eva hat diesmal wieder tief in die Trickkiste gegriffen, der Parcours war sehr technisch – also ein richtiger Coursingparcours, wo die Rennhunde es nicht so einfach hatten wie sonstJ. Ich sah bereits bei den Hündinnen, dass es da Probleme gab und einige den Hasen verloren. Lucky lieferte mit  Artus einen sehr schönen Lauf ab und war auch sehr flott unterwegs. Trotzdem reichte es nur für Platz 5 nach dem 1. DG – der Schweizer Richter hatte Lucky sehr gut bewertet, der tschechische Richter hat es nicht so gesehen – wie immer interessant wie Coursing Auslegungssache sein kann.
Aidans Lauf habe ich mir angesehen und mein Mund blieb offen. Er fegte über den Parcours mit 300% Einsatz und es war für mich der beste Lauf, den ich an diesem Tag gesehen habe und auch sein bisher bester Lauf in seiner Karriere! Mir war klar, wenn er nicht vorne war dann keiner! Und so war es, Aidan führte nach dem 1. DG und auch seine Mutter Enya war bei den Hündinnen auf Platz 1! Die Chance und Hoffnung auf einen Familiensieg wuchs…

Aidan in Action
Leider hinkte Kylie nach dem 1. DG und so zogen wir sie zurück – eine alte Verletzung machte ihr wieder zu schaffen.

In der Pause war chillen im gemütlichen Zelt angesagt:


Auch wurde auf Wachhund gemacht:


Und Tante Claudia legte Hand an den Hund wenn Zeit zum Spaziergang war:-)



Im zweiten DG kam Lucky wieder mit Artus zusammen – und auch dieser Lauf war für mich gut. Aidan lief wieder sensationell, so wie ich es gehofft habe. Und auch Luckys Cousin Tisza-parti Szélvész Silly „Diego“ startete an diesem Tag richtig durch! Hier einige Fotos von Friedrich Wegger, Andreas Huettner und Eric-Philipp Gschwendner, denen ich hier herzlichen Dank sage für die tollen Aufnahmen!!!

Lucky unter ROT





















Gino übernahm in der Nat. Größenklasse nach dem 1. DG die Führung (es waren drei am Start) und auch im 2. DG konnte er sich behaupten und fuhr bzw. lief den Sieg ein. Mich erstaunt es immer wieder, wie dieser doch große und lange Whippet so knapp die Kurven nehmen kann, einfach sensationell! Er ist wirklich ein toller Courser und macht unserer Zuchtstätte alle Ehre!




Leider ging auch der schönste Tag in Grafenegg dem Ende zu und wir bauten unser Lager langsam wieder ab, nachdem um 16 Uhr der letzte Lauf gezogen war. Punkt 17 Uhr begann die Siegerehrung und Lucky konnte sich von Platz 5 auf Platz 4 verbessern und ließ beide Villa Whippets Rüden hinter sich. Diego wurde 2., was mich persönlich sehr freute und Aidan holte sich verdienterweise den Sieg, was mich auch in Hochstimmung versetzte!!!! Auch bei den Hündinnen konnte seine Mutter Enya den 1. Platz halten und somit war der Familienerfolg perfekt.
Bei den Windspielchen gewann Wisla von Abakan von Fritz Wegger und holte sie sich zudem noch den Tagessieg!!!!! Eine Wahnsinnsleistung für die kleine Windspieldame!!



Hier findet Ihr die Ergebnisse des Tages komplett

Und tolle Fotos gibt es vom Coursingtag!

Herzlichen Dank an Andreas Huettner, Eric-Philipp Gschwendner und Fritz Wegger für die schönen Aufnahmen.

So ging dieser wunderschöne Coursingtag zu Ende, das nächste FCW Coursing findet erst wieder am 19. Und 20. Juli statt. Diesmal im schönen Waldviertel, in Ottenschlag.

Doch vorher kommt die Coursing Europameisterschaft Ende Juni 2014 in Italien, Nähe Gardasee. Warum Lucky und ich NICHT trotz Fixplatz dabei sind, könnt Ihr in einem meiner nächsten Artikel nachlesen!


Kommentare:

  1. Faszinierende temporeiche Bilder und ganz konzentrierte Blicke.

    Die Gemütlichkeit im Zelt ist ein angenehmer Kontrast dazu.

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  2. Mit was für einer Kamera bekommt man denn solche Wahnsinnsaufnahmen hin???

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen