Dienstag, 22. Mai 2012

WORLD DOG SHOW 2012 und World Club Show in Anif - Salzburg - Großartiger Erfolg für Lucky

Wir haben es hinter uns. Und ich muß sagen Gott-sei-Dank! Ehrlich, bei so einer Ausstellung in dieser Größenordnung mache ich nie wieder mit. Da ist mir der Stress einfach zu groß.
Donnerstag Nachmittag fuhren wir an den Wallersee um uns im Seebrunn Living Hotel einzuquartieren. Erwartungsgemäß war ich nicht der einzige Hundehalter dort, aber das Hotel ist auch ideal für Hundebesitzer. Gleich ums Eck ein Spazierweg am Ufer des See´s entlang. Lucky nutze die Gunst der Stunde samt Freilauf und wälzte sich genußvoll in einer toten Ente. Und das, wo beide Jungs am Vorabend ordentlich gebadet wurden. Nun, also mußte Lucky nochmals unter die Dusche. Ich war natürlich nicht amused. Aber so sind unsere Lieblinge eben, verstehen eindeutig unter Parfum etwas anderes als wir.


Wallersee


Hotel Seebrunn


Rezeption und Empfangshalle

Freitag Früh standen wir zu nachtschlafender Zeit auf. 5.30 Uhr klingelte der Wecker. Gino und Lucky konnten es nicht glauben, dass man zu so einer Zeit Gassi gehen muß. Knapp nach 7 Uhr Früh kam ich bei der Salzburger Messe an. Ich hatte noch Glück und konnte relativ zügig die Einfahrt erreichen. Parkplatz (der bereits vorreserviert war und 20,- Euro gekostet hat) bekam ich im Parkhaus und dann ging es los mit 2 Hunden, 1 Kennel, 1 Sessel und 2 kleinen Taschen Richtung Eingang Messehalle 10. Ich traute meinen Augen nicht, 10 Minuten nach 7 Uhr standen dort schon Menschenmassen. Da die Halle viele Eingänge hatte, scharten sich um diese Zwei- und Vierbeiner. Es war ein Wahnsinn. Ich überlegte kurz umzudrehen und lieber einen Tag am See mit den beiden Jungs zu verbringen und die Meldegebühr samt Parkplatz abzuschreiben. Denn das war nicht lustig. Lucky zitterte und auch Gino fühlte sich in den Menschenmassen mehr als unwohl. Pünktlich um 7.30 Uhr (ja keine Minute früher) öffnete sich eine Tür - und das war es auch! Es blieb bei einer Tür! Ich konnte es nicht fassen! Ein Geschiebe und Gedränge entstand. In 6er-Reihen drängte sich alles vor der Halle 10 zu dieser Türe. Nach 30 Minuten wurde eine weitere Tür geöffnet. Das entspannte die Lage unmerklich. Es waren eindeutig zu wenige Tierärzte im Einsatz, die dort die Impfpässe kontrollierten. Was denkt sich der ÖKV eigentlich, bei so vielen Menschenmassen vor der Halle 10 zwei!!! Türen zu öffnen? Ist dem ÖKV entgangen, dass es sich um eine Hundeausstellung handelt und dass dadurch auch Hunde in den Schlangen standen? Unfassbar!!! Die Organisation war so etwas von grottenschlecht -  eine Frechheit für die hohe Meldegebühr! Der ÖKV hat auch mit der Messe Salzburg anscheinend vergessen, dass die Zufahrt ab der Autobahn einspurig ist, alles was etwas später als 7.30 Uhr kam stand bereits in einem Kilometerstau! Leute rannten mit ihren Hunden über die Autobahn, an der Autobahn entlang Richtung Messe um noch pünktlich im Ring zu erscheinen. Es spielten sich Szenen ab, das war nicht mehr lustig. Und viele schafften es nicht mehr rechtzeitig, da sie VIER Stunden im Stau standen, wie z.B. der Rüde, der mit Lucky in der Gebrauchshundeklasse stehen sollte - Aurifer Art Sheco, der mit seiner Besitzerin aus München angereist kam und erst eintraf, als bereits die Hündinnen gerichtet wurden. Meldegebühr von 95,- Euro umsonst ausgegeben! Dabei wurde am Ring mit dem Richten statt 10 Uhr erst um 10.30 Uhr begonnen, aber es war für das Verkehrschaos, welches um die Messe herrschte, noch immer zu Früh. Gerald Jipping aus Holland stand ca. 120 Whippets gegenüber. Er richtete schnell und zügig, ohne Worte. Schnell war die Rüden Gebrauchshundeklasse dran und Lucky präsentierte sich ausnahmsweise gut und ruhig im Ring. Placido vom Kleinen Berg wollte er freilich schon begrüssen, standen beide Hunde in Hoope miteinander Lucky erkannte ihn wohl wieder. Doch es hielt sich im Rahmen und da die Zeit drängte war schnell gerichtet. Einmal im Kreis, auf den Tisch, nochmals eine Runde - das war´s. wie gesagt - ohne Worte. Jipping sprach nicht:-) Placido vom Kleinen Berg erhielt das CAC und V1, Lucky V2 und RES. CACA - für eine World Dog Show eine sensationell gute Bewertung, noch dazu ist Jipping als strenger Richter bekannt. Ich war mehr als erfreut und natürlich unheimlich stolz auf Lucky!!!!!!


Lucky bei der World Dog Show 2012

Lucky´s Urkunde:-)))

Ich bin stolz auf meinen Herzensbuben:-)

Und dann freute ich mich auch schrecklich mit Andrea Mücke über das ebenfalls in der Gebrauchshundeklasse - aber Hündinnen - V2 RES.CACA für Moskito´s Bonanza:-)))))) Unsere Kinder haben sensationell abgeschnitten!!!!!

Vielen Dank an alle Freunde, die mir gratuliert haben. Es waren so viele nette Worte aus dem In- und Ausland!!! Danke nochmals herzlich an unsere Freunde!!!

Gino war sehr brav, mußte er doch mit Lucky gemeinsam in der Box ausharren und stundenlang warten. Sein Auftritt war erst für Samstag in Anif geplant. Wir fuhren sofort nach Erhalt der Urkunde für Lucky ins Hotel, das war die erste Hundeausstellung, wo ich nicht einkaufen war. Außer einer neuen Ausstellungsleine, die ich gleich neben unserem Ring erwarb, shoppte ich nichts. Mir war das Gedränge und der Stress zu groß. Ich wollte nur weg. Lucky und Gino waren ebenfalls fix und fertig, der Lärm in der Halles, das Gedränge, absolut hundefeindlich ist so eine riesige Ausstellung. Um ca. 15 Uhr war ich bereits wieder in unserem Hotel, wo wir uns etwas ausruhten. Abends ging es dann nach Seekirchen zur riesigen Hundewiese, da powerten sich Lucky und Gino dann aus und lieferten sich wilde Hetzjagden. Dies war die Belohnung für den Tag, die beiden Jungs kamen voll auf ihre Kosten. Müde und zufrieden fielen sie dann  ins Bett - schnell schlafen hieß es wieder - am nächsten Tag war die World Club Show in Anif angesagt und da mußten wir wieder sehr früh aufstehen.

Auch um Anif herrschte ein Verkehrschaos bei der Anreise, aber in ca. 15 Minuten hatte ich den Parkplatz erreicht. Wohlfeile 5,- Euro kostete dieser, direkt ein Billigangebot zur World Dog Show mit 20,- Euro:-) Der Weg zur Ausstellung war nicht weit und dort war ich sehr positiv überrascht, es war alles komplett mit Zelten überdacht und wurde auch pünktlich um 10 Uhr von Heinz Anschober mit dem Richten begonnen. Ich war noch nie bei ihm und war sehr angetan, dass er sich so viel Zeit genommen hat und auch sehr viel erklärte. Zuerst war Gino dran. Dieser war ja noch nie im Ring und geübt hatte auch keiner mit ihm. Dafür stellte er sich sehr brav an und ich war richtig stolz auf ihn. In der Jugendklasse bekam er ein SG3, das aber eigentlich ein SG2 sein sollte, denn ich wurde als Zweite von Heinz Anschober platziert und gab er mir auch als Zweite die Hand. Ich sprach ihn Abends in Krenglbach dann nochmals drauf an und er bestätigte mir auch, dass es ein SG2 sein hätte müssen, es dürfte sich um einen Schreibfehler handeln. Auch egal, 2 oder 3 macht keinen Unterschied, deshalb lasse ich es auf sich beruhen.

Der Richterbericht lautete wie folgt:

Sehr gut proportionierter Jungrüde, sehr schöne Außenlinie, maskuline Gestalt (sehr unleserlich, kann auch etwas anderes heißen). Für sein Alter stabiler Bewegungsablauf, ausgezeichnet bemuskelt.


Gino bei seiner Ringpremiere.


Ich war richtig stolz auf Gino.

In der Gebrauchshundeklasse kam Lucky wieder mit Placido vom Kleinen Berg in den Ring. Gleiches Ergebnis wie am Vortag: V2 RES.CACA für Lucky:-) Dabei war Lucky schlecht drauf, er hatte absolut keinen Bock mehr. Von Heinz Anschober gab es einen schönen Richterbericht für meinen Herzensbuben:

Sehr kompakter Rüde, guter Kopf, kräftiger Hals, feste obere Linien, gute Ohren, ausgezeichnet bemuskelt, korrektes Gangwerk, schöne Pfoten, Bewegungsablauf in der Hinterhand sehr gut, sehr schöne Bewegungen.


Lucky kommt auf den Richtertisch.

Heinz Anschober (links) mit Lucky und mir.


Mein Herzensbub:-)))

So lovely mein Lucky:-)))

Damit hatten wir auch diese Ausstellung überstanden und so schnell wie möglich packten wir unsere Sachen und ab ging es nach Krenglbach auf die Rennbahn. Gino sollte sein zweites Solorennen bestreiten und Lucky lief als Begleithund für einen Lizenzlauf. So hatten beide Whippis noch jede Menge Spaß vor sich. Und ich freute mich auf liebe Freunde aus dem In- und Ausland und schöne und spannende Läufe.

Ich will mich an dieser Stelle für die Bilder bedanken: Vielen herzlichen Dank an Animagi Whippets und an Michael Kriehsl. Danke an Andi von den JABALULE´s, der mir u.a. diese wunderschönen Kopffotos von Lucky geschickt hat. Auch habe ich ein Foto von Karin:-), vielen Dank an Euch alle.

Weitere Fotos sind hier zu finden:

Animagi Whippets

Jabalule

Marleys Playground

Pillow Talk Whippets

Noch mehr Bilder der World Dog Show 2012

Ergebnisse:

HIER sind die Whippet-Ergebnisse der World Dog Show 2012 in Salzburg zu lesen.

Und HIER gehts zu den Ergebnissen von der World Club Show Anif.










Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch nochmal an dieser Stelle zu den tollen Ergebnissen!
    Und übrigens: ein toller, ausführlicher Bericht! :)

    lg & bis bald,
    Isabell, Andi & die JabaLuLe's

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Isabell:-))) Hoffe, wir sehen uns bald wieder! Liebe Grüße an Deine Bande:-)

      Löschen
  2. Ein sehr schöner Bericht! Da kam man ja um 09:00 Uhr leichter in die Halle 10 hineine als um 07:30 Uhr. Für die Anfahrt habe ich aber auch eine Ewigkeit gebraucht. Knapp 2 Stunden für eine Fahrt von 15 Minuten!
    Nochmals herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen, du kannst sehr stolz auf Lucky sein! LG, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir Bianca:-) Ja, es war die Zufahrt wirklich katastrophal...da hat sich keiner etwas vorher dabei gedacht...

      Löschen
  3. Liebe Inge, für dich und Lucky habe ich mich sehr gefreut.
    Beste Grüße
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marianne! Ich danke Dir herzlich:-)))) Alles Liebe!!!

      Löschen