Dienstag, 8. Februar 2011

Ein Whippet im Büro...

Lucky geht jeden Tag arbeiten. Schon als Welpe hat er sich im Büro sehr wohlgefühlt. Er dreht ab und an seine Runden, besucht die Kollegen und besonders unseren Herrn Schebek hat er ins Herz geschlossen. Da schaut er sehr oft auf ein "Kratzerl" bei ihm vorbei. Er liebt es, sich von besagtem Herrn den Rücken kraulen zu lassen und geniesst dieses sehr! Als er in die Pubertät kam hatte er "Wachhundanwandlungen". Da begann er, das Büro gegen Fremde zu verteidigen. Besonders Botenfahrer sah er als potientielle Einbrecher und der Postbote reichte mir nur mehr durch den Türspalt die Briefe. Aber da hats dann mal ordentlich gescheppert von meiner Seite und er hat sich wieder eingekriegt. Jetzt gibt es schon lange keine Probleme mehr, nur den Mann, der alle zwei Wochen unsere Teppiche wechselt, beäugt er noch misstrauisch, immerhin rollt der jedesmal seine Matten ein, auf denen er sich gerne wuzelt. Mit meinem Chef Alex hat er ein stilles Abkommen. Die beiden sind keine besonders dicken Freunde aber sie akzeptieren einander und lassen sich gegenseitig in Ruhe. Und immer öfters finde ich Lucky bei ihm im Büro liegen. Alex wird auch manchmal von Besuchern die Frage gestellt, ob dass denn sein Hund wäre, wenn er wieder einmal bei ihm unter dem Schreibtisch schläft. Irgendwie komisch, dieses Verhältnis der Beiden. Eine Freundschaft, die ohne Streicheln und Worte auskommt.

Unser Gang ist ideal für Luckys Sprinteinlagen.

Die Bürocouch gehört Lucky schon lange:-)

Doch auch sein Bettchen liebt er sehr.

Lucky genießt die warme Februar-Sonne auf unserer Terrasse.

Gleich fallen ihm die Augen zu:-)
Lucky gibt unserem Grafiker André manchmal Tipps für das richtige Layout.
Und bei Meetings macht es sich Lucky gerne bei seinem Lieblingskollegen Wolfgang Schebek bequem:-)


Suchbild: Wo ist der Whippet auf unserer Büroterrasse?



Keine Kommentare:

Kommentar posten