Montag, 12. März 2012

CACIl Coursing in Dolsko/Slowenien - immer eine Reise wert!

Slowenien und besonders Dolsko ist immer eine Reise wert. Lucky lief dort schon im September 2010 erfogreich.  Wir reisten am Samstag mit Kylie vom Kleinen Berg (Luckys großer Liebe) samt Heidi an, von Wien nach Dolsko, welches Nähe Ljubljana liegt, ist es nicht weit. An die 360 km, für Coursingreisende fast ein KatzensprungJ Wir buchten uns im Hotel Ambient in Domzale ein (von Dolsko 15 km entfernt) ein und waren zuerst etwas überrascht, dass man uns pro Hund 15,- Euro abknöpfte. Doch als wir das Zimmer sahen, waren wir sofort versöhnt. Sehr schön, sauber und sehr großzügig gestaltet, sogar mit zusätzlichen zwei Couchbetten (vielleicht waren die für die Hunde gedacht?). Das Hotel sehr gepflegt, modern und doch gemütlich. Und in einer absoluten Ruhelage. Die Betten ein Traum…und vom Personal ganz zu schweigen. Die Rezeptionistin sprach deutsch, der Barkeeper englisch. Wir wollten etwas essen gehen (das Hotel hat kein Restaurant, zumindest war es nicht geöffnet) und es wurde uns das „Park“, sehr nahe liegend, empfohlen (das Essen war dort wirklich hervorragend). Ich fragte, ob man dort Hunde mitnehmen kann (ist ja nicht überall im Ausland so wie bei uns). Die Rezeptionistin meinte, das würde schon in Ordnung gehen. Als ich später noch einmal am Empfang vorbei ging, sagte sie mir, sie hätte im Restaurant angerufen, wir wären dort mit unseren Hunden willkommen. Da war ich baffJ Soviel Aufmerksamkeit ist schon sehr lobenswert. Alles in allem waren wir rundum zufrieden, auch das Frühstück wurde mit viel Liebe zubereitet und der Frühstückskoch servierte zwei Spiegeleier in Form eines GesichtesJ Noch dazu gab es neben dem Hotel eine Gassiwiese – Hundeherz was willst Du mehr?


Gemütlich im Doppelbett - Kylie und Lucky
Samstag Nachmittag, nach unserer Ankunft, fuhren wir nach Dolsko um das Coursingfeld zu begutachten. Also gleich vorweg: Golfrasen war es keiner. Löcher in groß und klein gab es genügend, die größten davon stopften wir. Wir ließen Kylie und Lucky einige Runde flitzen, sozusagen  Probelaufen. Die beiden waren allerdings mehr an den dort wohnenden Zieseln und Mäusen interessiert und nur mit Mühe konnten wir sie abhalten, noch mehr Löcher in den zum Teil sandigen Boden zu grabenJ
Samstag trafen wir ausgeruht und bestens gelaunt um 8.30 Uhr beim Coursing ein.


Blick aufs Coursingfeld
Im Katalog sahen wir dann, dass gemischt gelaufen wird. 11 Whippets gesamt, davon nur 3 Rüden. Aber Lucky´s größter „Konkurrent“ Gordon Isis Wind aus der Slowakei war auch am Start. Die Laufeinteilung war so, dass Gordon mit dem dritten Rüden laufen durfte, Lucky aber mit Csukáséri Zsivány „Mili“. Eine wirklich starke Partnerin. Kylie bekam als Laufpartnerin - wie schon öfters - Csukáséri Zsivány Dinamit. Ich war vom Parcours im ersten DG enttäuscht. Fast eine Rennstrecke, also nix für Lucky, der ein ausgesprochener Techniker ist und für den anspruchsvolle Parcours ideal sind. Also erwartete ich mir nix und dachte auch nicht, dass er gegen Mili eine gute Figur machen würde. Doch die Richter (Helge Kronsteiner und Leandro F. Leandri) sahen das anders und als nach der Mittagspause die Punkte ausgehängt wurden, kam Heidi mit freudestrahlendem Gesicht zurück. Ich konnte es fast nicht glauben, Lucky hatte mit 180 Punkten die Höchstzahl, gefolgt von Kylie und Dinamit mit je 179 Punkten. Dass er diesen Platz nicht halten konnte, war mir klar. Denn Rüden gegen Hündinnen geht fast immer zugunsten der Hündinnen ausJ
Doch dann kam der Schock. Im 2. DG musste Lucky mit seiner Freundin Kylie laufen. Angst machte sich breit bei mir. Was, wenn er denkt, es ist ein Spiel – so wie immer auf der Himmelhofwiese – wo beide schon seit Luckys Jugendjahren gemeinsam toben. Mit Schrecken erinnerte ich mich an ein Training mit Kylie auf der Rennbahn, wo er auch versuchte, Kylie anzuspielen. Irgendwie versuchte ich mich zu trösten, dass Lucky hasenscharf ist und da dürfte das nicht passieren. Aber was wenn doch…? Ich sah im Geiste  schon, dass er disqualifiziert wird…Aber dann sagte ich mir, dass Lucky schon weiß, was Spiel und was „Arbeit“ ist für ihn. Als es an den Start ging, war ich erstaunlich ruhig. Kylie tobte wie immer und Heidi war völlig beschäftigt, sie nur irgendwie auszuziehen und festzuhalten. Da der Starter wieder nur (wie im 1.DG) stumm das Zeichen gab zum Start, ließ Heidi Kylie zu spät los. Der Parcours im zweiten DG war noch enttäuschender als im 1.DG. Jetzt war nichts mehr drinnen, nicht der kleinste Hacken…es war einfach einmal rund um das Gelände. Kylie war wie immer kamikazehaft unterwegs…zweimal überholte sie den Hasen, wo mir fast das Herz stehen blieb. Lucky lief innen und Kylie außen. Und es klappte bestens. Lucky würdigte Kylie keines Blickes und war nur auf den Hasen fixiert. Beim Ziel legte er sich auf den Hasen und knurrte Kylie an. Also seit gestern weiß ich: Lucky ist absolut hasenscharf und teilt seine Beute nicht mal seiner HerzensdameJ
Ich konnte den Lauf nicht einschätzen…Kylie war eben wahnsinnig unterwegs, Lucky eher solide…was würde den Richtern besser gefallen. Nach den Bewertungen im 1. DG war alles offen. Da ich sonst keine Läufe gesehen habe und eigentlich auch nichts sehen konnte bei dem Rundkurs, hatte ich keine Ahnung, was unterm Strich für Ergebnis für uns rauskommen würde.

Lucky und Kylie entspannt nach dem Coursing
Gespannt erwarteten wir die Siegerehrung. Gordon Isis Wind erreichte – wenn ich mich nicht täusche – Platz 7. Da schluckte ich, Lucky hat Gordon noch nie geschlagen! Es war das erste Mal, dass er sich vor ihm platzierte. Dann wurden noch zwei Whippets aufgerufen. Dann kam Lucky -  Platz 4 und damit drei Plätze vor Gordon!!!! Lucky wurde auch bester Rüde und gewann noch dazu das CACL (gesamt braucht er drei + zwei Ausstellungen in Slowenien um Slowenischer Coursingchampion zu werden). Stolz nahm ich das Diplom und die Rosette in Empfang. Ich freute mich wirklich sehr!!!! Mein Herzensbub hatte es wieder allen gezeigt. Trotz des wirklich unattraktiven Parcours.


Lucky und seine CACL Rosette
Dann kam noch einmal Spannung auf. Was hat Kylie geschafft?
3. Platz Csukáséri Zsivány Dinamit…2. Platz Csukáséri Zsivány Dina „Mili“. Ich sagte zu Heidi: „Kylie hat gewonnen!“ Heidi starrte mich fassungslos an…dann wurde schon der Sieger aufgerufen und es war KYLIE VOM KLEINEN BERG!!! Heidi stolperte fassungslos nach vorne. Ich musste fast weinen vor Freude. Kylie mit ihrem Laufstil ist nicht jedermanns Richter Sache und sie wurde schon oft unfair beurteilt! Aber heute war ihr großer Tag und sie erlief sich damit ihr zweites CACIL! Plus CACL und noch dazu wurde sie BEST IN FIELD!!! Unsere Freude war grenzenlos! Das war unser Tag!!! Wir umarmten uns, knutschen Lucky und Kylie, die gar nicht wussten, was jetzt los warJ


Das Siegerteam - Kylie und Heidi

Wir haben schon viele Coursings besucht, manche waren zum Vergessen und manche waren in Ordnung. Aber gewisse Coursings vergisst man nie. Und dazu gehört seit gestern Dolsko!

Kommentare:

  1. Ganz herzlichen Glückwunsch lieber Lucky! Mach weiter so, du schlägst sie alle! ;o)

    Liebe Grüße

    Melli und die Mädels

    AntwortenLöschen
  2. Lucky sagt Danke nach Berlin und wird sich weiter bemühen:-)))

    AntwortenLöschen