Sonntag, 13. November 2011

Windhundefreunde

Nachdem wir gestern zum Training auf der Rennbahn waren und Lucky das Hasi jagen durfte war heute ein Spaziergang mit Freunden angesagt. Wir trafen uns mit Eva samt Nash und Aidan und auch Nici kam mit ihren Salukis Cayenne und Darif. Der kleine Aidan war ganz begeistert, besonders die Salukis haben es ihm angetan und er versuchte immer, diese schönen befederten Ohren von ihnen zu erwischen. Das fand er total lustig:-) Auch mit Lucky klappte es heute sehr gut. Wir ließen zuerst Darif und Lucky flitzen. Die beiden hatten wieder mächtig Spass zusammen.


Darif und Lucky beim Spielen

Dann durfte Aidan einmal zeigen was er kann. Die Großen blieben an der Leine, sicherheitshalber, denn Lucky hätte den Kleinen sofort niedergerannt, ich kenne ja meinen Pappenheimer. Der findet es nämlich spassig so kleine Wichte beim Laufen zur Schnecke zu machen. Aber Aidan war nicht ohne. Er flitze immer haarscharf vor Darifs und Luckys Schnauze, so nach dem Motto: "Ätsch, ihr kriegt mich nicht!" Lucky drehte fast durch, er hätte Aidain zu gerne gejagt und ihm gezeigt, wie schnell er sein kann.

Ich hab Spass!

Nachdem sich alle ausgepowert haben (Nash durfte wegen seiner Zehe nicht laufen und Cayenne musste auch zusehen, da der Wald zu verlockend für sie gewesen wäre), marschierten wir weiter, schön brav alle an der Leine. Aidan fand das hohe Gras am Wegesrand sehr interessant und hüpfte darin herum, Lucky wollte auch mitmachen und legte sich vor Aidan hin, bellte ihn an und wedelte dabei! Eine erste Annäherung fand statt. Vielleicht merkte er, dass man mit dem Kleinen doch Spass haben könnte und er doch kein so schreckliches Monster ist. Friedlich liefen sie dann nebeneinander und Aidans vorsichtige Anbandelversuche an Lucky ließ dieser zumindest geschehen ohne ängstlich oder ärgerlich zu reagieren. Einmal durfte Aidan Lucky auch mal am Schnäuzchen ein zaghaftes Bussi geben.

So verlief unser Spaziergang völlig stressfrei, auch Darif forderte Aidan immer wieder zum Spielen auf, Cayenne ignorierte, dass der Kleine ab und an versuchte, sie an den schönen langen Ohren zu ziehen und Papa Nash war wie immer souverän und ließ sich von seinem Sohn nicht aus der Ruhe bringen.

Aidan, ein (B)Engel?

Vater Nash und Sohn Aidan

Am Ende gab es noch von uns Gruppenfotos, vielen Dank liebe Nici, dass Du Deine Kamera mitgeschleppt und unsere Hunde wieder perfekt aufs Bild gebannt hast:-)

Eva (rechts) und ich mit der Windhundebande

Nici (links) und Eva mit unseren Windis

Cayenne, Lucky und Darif (von links nach rechts)

Schön war es, das Wetter war super und wir alle hatte viel Spass! Und so beschlossen wir, unseren Spaziergang bald zu wiederholen. Ich hoffe doch sehr, dass Lucky sich auf diese Weise bald an Aidan gewöhnt und merkt, dass er zum Rudel gehört und der kleine Wicht einen prima Spielkameraden abgeben würde!

Kommentare:

  1. Aidan und Lucky werden sich bestimmt noch zusammenraufen. Schöne Bilder von eurem Spaziergang!

    Liebe Grüße

    Melli mit Momo & Naja

    AntwortenLöschen
  2. Danke Melli, ich hoffe doch sehr, dass die beiden doch noch Freunde werden. Gib den Mädels einen dicken Knutsch!!!

    AntwortenLöschen